Ein ganzes Leben – 2010

Vier Menschen versuchen während langer Zeit ihre persönlichen Träume in ihrer eigenen Welt zu realisieren. Trotz der Einschränkung, die durch die Gesellschaft gegeben wird, wollen sie sich zeigen, kommunizieren und erschaffen sich die Illusion als Brücke des gemeinsamen Ziels. Dieses Ziel zu erreichen heisst, die Gegenwart zu spüren, das eigene Verhalten wahrzunehmen und damit Stimmungen, Gedanken, Gefühlen, Ängsten und Wünschen Raum zu geben.

„Ein ganzes Leben“ verbindet all diese Elemente und lässt durch zeitgenössische Körpersprache metaphorisch zum Ausdruck kommen, wie die vier Haupt Charaktere sich auf die Suche nach einer neuen Ästhetik im Jetzt begeben. Mit dem Projekt „Ein ganzes Leben“ möchte ich eine Menschliche Realität zeigen: Die Menschen verfolgen getrennt ihre Träume und Ziele, können sie jedoch aufgrund ihrer kulturellen Unterschiede und gewisser gesellschaftlicher Normen nicht gemeinsam nutzen.

Künstlerische Leitung, Choreografie und Konzept: Karwan Omar
Tanz: Dijana Vidovic, Senjy Santiago, Sara Kaegi und Karwan Omar