Weisses Fliegen – 2008

Das Tanzprojekt „Weisses Fliegen“ beschreibt die Suche zweier Menschen nach ihrer Individualität, ihren eignen Freiräumen innerhalb der Gesellschaft und ihren Träumen für das Nicht-Alltägliche, das Wunderbare, den tieferen Sinn des Lebens – der Weg dahin wird als ein Flug aufgefasst. Obwohl die beiden Protagonisten sehr unterschiedlichen Kulturen entstammen, verfolgen sie doch dasselbe Ziel; die Suche nach neuer Ästhetik wird somit zum interkulturellen und gemeinmenschlichen Dialog. Damit beschäftigt sich „Weisses Fliegen“ auch wesentlich mit den Folgen des Aufeinanderprallens verschiedener Kulturn und soll helfen, den kulturellen Dialog und das gegenseitige Verständnis zu fördern.

Künstlerische Leitung, Kozept: Karwan Omar
Choregorafie: Karwan Omar in Zusammenarbeit mit Martina Sommer
Tanz: Martina Sommer und Karwan Omar